Wegpaten und Ausschilderung

Die Idee

Ausschilerung des NST - Neue Wege gehen.

Als die Wegführung des NST im Jahr 2020 entworfen wurde, war eine gesonderte Ausschilderung des Weges eigentlich nicht vorgesehen. Zu dieser Zeit existierte der Nord Süd Trail nur als Idee in Form eines GPX Tracks. Doch schon beim ersten Thru-Hike des Weges scherte sich eine große Anzahl von Fernwanderer, Wander-Blogger, YouTuber und Outdoor begeisterte um diese Idee eines Nationalen Fernwanderweges.
Der Ruf nach einer „richtigen“ Ausschilderung des Nord Süd Trails wurde mit der Zeit immer lauter. Keine leichte Aufgabe, da der NST eine rein private Initiative und kein Verein oder eine gemeinnützige Organisation ist.
Aus einer kleinen privaten Initiative ist allerdings mittlerweile ein großer Verbund von freiwilligen Helfern, erfahrenen Fernwanderern und Wanderführern geworden. Selbst erfahrene Weg-Paten, die bereits andere Wege ausflaggen, sind bei uns freiwillig tätig. Die Geburtsstunde der “Initiative Nord Süd Trail“.

Der Nord Süd Trail soll natürlich keine Konkurrenz zu den bestehen Wegen darstellen, sondern verbindet nur die bereits vorhandenen Wanderwege um diese dadurch im besten Fall für Fernwanderer aus Deutschland und aller Welt noch attraktiver zu machen. Gerade internationalen „Thru-Hikern“ kann man so unsere abwechslungsreiche Naturlandschaft, aber auch die kulturhistorische Seite (Burgen, Schlösser, Naturparks, etc.) nahebringen.
Was also tun? Einen weiteren Wanderweg in Deutschland mit Schildern „zupflastern“? Auf keinen Fall!
Also haben wir uns von der Initiative Nord Süd Trail für eine „behutsame Beschilderung“ entschieden.

Behutsame Beschilderung - was bedeutet das?

Ziel ist es, den lokalen Charakter eines etablierten Fernwanderwegs immer im Vordergrund zu belassen. Der NST Thru-Hiker folgt also weiterhin den lokalen Wegzeichen des z.b. Rheinsteigs, trifft aber immer mal auf ein Wegzeichen des Nord Süd Trails.
Geplant ist es, ungefähr jeden Kilometer nur 1 Schild zu montieren, damit der Fernwanderer immer wieder daran erinnert wird, dass er sich noch auf dem NST befindet. Das Haupt-Wegeleitsystem bleibt weiterhin bei den etablierten Wegen. Ausgenommen sind natürlich die wenigen Abschnitte, die keinem etablierten Fernwanderweg folgen. Klingt simpel und einfach? Ist es eigentlich auch.
Die Initiative Nord Süd Trail hat kürzlich begonnen, sich mit den jeweiligen Ansprechpartnern abzustimmen. Kürzlich durften wir die Region Hannover, den Naturpark Steinhuder Meer, den Heidschnuckenweg und die Stadt Flensburg als erste offizielle Partner begrüßen. Weitere Gespräche mit Partnern entlang der Wegführung laufen bereits.

Werde aktiv und Teil der Initiative

Weg-Pate werden

„Hallo, wir gehen in ein paar Wochen den Rothaarsteig und würden gerne helfen.  Wenn ihr uns Schilder und Aufkleber mitgebt, markieren wir für euch den NST.“
Solche Nachrichten erreichen uns fast wöchentlich und zeigen auf, dass sehr wohl viele Menschen bereit wären, sich Ehrenamtlich um einen Fernwanderweg zu kümmern, allerdings ohne in einen Verein eintreten zu wollen. Nur leider ist das in Deutschland nicht so einfach wie es sein könnte oder müsste. Es gibt natürlich Auflagen und regionale Besonderheiten für das Ausflaggen von Wanderwegen. Wir haben uns von dieser Tatsache nicht entmutigen lassen und damit begonnen Behörden, Tourismus-Büros und Wandervereine anzuschreiben.
Die Resonanz ist riesig und auch von den Wandervereinen kommt positives Feedback.
Darf ich also keine NST Wegweiser anbringen? Jain.
Als erstes braucht man eine offizielle Erlaubnis, dann folgt eine kleine Schulung z.B.das PDF „Richtlinie für die Markierung von Wanderwegen“ vom Deutschen Wanderverband. Da der NST mit seiner behutsamen Beschilderung einen neuen Weg geht und eigentlich ja nur die bereits vorhandenen Fernwanderwege benutzt sind Haftungsfragen damit ausgeschlossen. Es werden keine Pfosten im Boden oder ähnliches benötigen, sodass eine Gefährdung von Wanderern oder sonstigen Personen auf den Wegen ausgeschlossen werden kann.

Das schreckt euch alles noch nicht ab? Ihr habt Lust euch zu engagieren gegeben falls Behörden in eurem Gebiet anzuschreiben? Dann meldet euch doch einfach bei unserem Wegekoordinator Peter ``Hobble``.

Wir bieten auch in unseren jeweiligen Teilabschnitten an, die Wandervereine bei deren Arbeit zu unterstützen. (z. B. auch auf deren Beschilderungen zu achten, Shelter/Schutzhütten zu warten, Gefahrenstellen weiterzumelden, etc.)
Wir stellen uns ein partnerschaftliches Miteinander vor.

Schnell und unbürokratisch

Du bist schon bei einem Verein und möchtest uns unterstützen?

Wir haben bei der Initiative Nord Süd Trail schon einige Weg-Paten die z.B. den E1 ausflaggen und sich bereiterklärt haben, den NST mit zu markieren. Schnell, einfach und unbürokratisch.
Ihr habt also Lust, dieses Thema bei euch im Verein vorzubringen und uns zu unterstützen? Toll, wir würden uns riesig freuen.
Sollte der ein oder andere Verein noch spezielle Fragen zum NST haben, schreibt uns einfach an. Wir möchten hier noch einmal betonen, der NST ist nicht als Konkurrenz zu den bestehen Wegen gedacht, sondern soll diese nur verbinden und sie dadurch für Fernwanderer noch attraktiver machen.
Wir denken, dass der NST zukünftig für sehr viele Menschen im In- und Ausland interessant werden wird und die deutschen Wandervereine und Touristik-Büros der Landkreise davon partizipieren können, dass es einen zusammenhängenden deutschen Fernwanderweg gibt.

 

Wegekoordinator Peter ``Hobble``.
Initiative Nord Süd Trail